Samstag, 3. September 2016

Bewertung von Sehnenverletzungen

Verletzungen der Sehnen sind sehr häufig. Es existiert eine Vielzahl von Nahtmethoden und Nechbehandlungsschemata, die in der liteartur immer wieder diskutiert werden. Grundlage der Diskussion sind Scores zur Evaluation der Ergebnisse nach Beugesehnenverletzungen. Die bekanntesten sind das Schema nach Buck-Gramcko, der Strickland Score und der Score der ASSH.
Mit Hilfe einer mathematischen Simulation konnten wir nachweisen, dass die verschiedenen Systeme in der Bewertung der Ergebnisse sehr stark abweichen können.
Daher ist ein Vergleich von unterschiedlichen Methoden nur möglich, wenn auch die gleichen Scores ermittelt werden. Aus wissenschaftstheoretischer Sicht wäre es zu begrüssen, wenn die Untersucher die "Rohdaten" ihrer Untersuchung bereitstellen würden. Dann wäre ein Vergleich auch über verschiedene Systeme möglich.

Link zur Arbeit in der Zeitschrift Handchirurgie - Mikrochirurgie - Plastische Chirurgie

Mittwoch, 25. Mai 2016

Antikoagulantien in der Handchirurgie

Die ansteigende Verbreitung verschiedener Antikoagulantien kann den Handchirurgen vor Probleme stellen. Was muss umgesetzt werden, was stört nicht, was kann Probleme bereiten ?
In einer gerade online publizierten Übersichtsarbeit versuchen wir diese Fragen auf Basis der aktuellen Literatur zu beantworten.
Die perioperative Handhabung von Antikoagulantien in der elektiven Handchirurgie – eine Literaturübersicht

Samstag, 20. Februar 2016

Informiert bleiben

Fortbildung ist ohne Zweifel wichtig. Dazu gehört die regelmässige Lektüre von Fachzeitschriften. Doch wie behält man den Überblick ?

Zwei Tips:

Viele Zeitschriften bieten sogenannte RSS-Feeds an. Über einen Link auf der entsprechenden Webseite kann man den Feed abonnieren. Man erhält dann kurze Titelzeilen und ggfs. Zusammenfassungen zu aktuellen Themen. Sehr sinnvoll lassen sich die Feeds mit einem RSS-Reader lesen.
Alle handchirurgischen und handtherapeutischen Journale
haben RSS-Feeds. Viele Webseiten und Blogs oder News ebenfalls.
Übrigens diese Seite auch... :-)

Wie lesen ?
Guter Tip von einem Statistiker aus Baltimore:
Titel, Zusammenfassung dann Abbildungen anschauen. Danach weiter entscheiden, ob der gesamte Text relevant ist.

Samstag, 23. Januar 2016

Operative Therapie bei Morbus Dupuytren

Die aktuellen Ausgabe der Zeitschrift:
Operative Orthopädie und Traunmatologie
widmet sich dem Thema :
"Operative Therapie beim Morbus Dupuytren"

Lesen sie hier die Einführung zum Thema von Peter Hahn und Frank Unglaub
einfuehrung-Dupuytren (pdf, 147 KB)

Samstag, 5. Dezember 2015

Physio und Ergo trifft Handchirurgie

Einladung für die Physiotherapeuten und Ergotherapeuten

Am 2. Februar um 18:30 findet ein "informelles" Treffen im Cafe Vis-a-Vis an der Vulpius-Klinik statt.
Krankengymnastik und Ergotherapie trifft Handchirurgie

Das Thema wird die Beugesehnenchirurgie (Naht, Rekonstruktion, Tenolyse) sein.

Nach einem Impulsreferat zum aktuellen Stand der Operation und der Nachbehandlung , darf in entspannter Atmosphäre zum Thema an Stehtischen bei einem kleinen Imbiss diskutiert werden.

Es soll speziell um die Frage gehen, wie durch bessere Kommunikation zwischen Ärzten und Handtherapie die Ergebnisse verbessert werden können. Wie können wir uns gegenseitig die Arbeit vereinfachen und gleichzeitig die Ergebnisse verbessern ?

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Anmeldungen direkt an:

peter.hahn@vulpiusklinik.de

Montag, 16. November 2015

Wissenschaft und Internet

In Zeiten des Internet werden immer mehr Wissenschaftler von schneller Kritik ihrer Arbeiten überrascht. Gerade ist die Arbeit publiziert, schon wird sie in Blos oder Foren heftig diskutiert und kritisiert. Was tun ?
Eine sehr gute Anleitung zum Umgang mit dem Thema findet sich hier:
Crush im Internet
Danke an Jeff Leek für diese Anleitung.

Mittwoch, 1. Juli 2015

Ratgeber online

Der Patientenratgeber Handchirurgie ist online.
# Inhalte der Vollversion

In der Vollversion des Buches erhalten die Leser Informationen zu den folgenden Themen :

* Karpaltunnelsyndrom
* Schnellender Finger (TVS)
* Einengung erstes Strecksehnenfach (Tendovaginosis De Quervain)
* Überbein (Ganglion) Streck- und Beugeseite
* Dupuytren
* Mukoidzyste am Fingerendgelenk
* Fingerendgelenksarthrose
* Kompression des Ellennerven
* Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose)
* Verschleiss des Handgelenkmeniskus (TFCC)
* Operation, Narkose, Nachsorge
* Karte der Beschwerden

Sonntag, 31. Mai 2015

Patientenratgeber Handchirurgie

Ein Ratgeber für handchirurgische Patienten ist auf dem Weg. Was ist das Besondere daran ?
Ein Ausschnitt aus der Einleitung erklärt es:

"Daher haben wir uns entschlossen, die häufigsten Erkrankungen der Hand und ihre Therapie zusammen in einem Ratgeber darzustellen.
Wir haben uns dabei für neue Wege entschieden. Der erste ist, dass es dieses Buch bis auf weiteres nur in elektronischer Form geben wird, lesbar auf Computern, Tablets oder Smartphones.
Diese Medien sind inzwischen so weit verbreitet, dass wir glauben, mit dieser Publikationsform die meisten Interessenten zu erreichen. Die elektronische Publikation über Leanpub ermöglicht ausserdem eine flexible Preisgestaltung zum Nutzen der Leser.
Ein zweiter neuer Weg, den wir gehen, ist die sprachliche Überarbeitung durch eine Nichtmedizinerin mit Erfahrung im Schreibcoaching. So soll das Buch vor allem auch für medizinische Laien lesbar werden und damit für die meisten unserer Patienten. "

Das Buch ist nahezu fertig, eine Vorversion finden Sie unter dem folgenden Link:
Patientenratgeber
Dort finden Sie auch ein Inhaltsverzeichnis des Gesamtwerks. Wenn Ihnen die Preview gefällt verbreiten Sie den Link weiter.
Natürlich freuen wir uns auch über Anregungen und Kritik.

Dienstag, 5. Mai 2015

Publikation und Grafik

Viele wissenschaftliche Arbeiten stellen ihre Daten mit Balkengrafiken dar. Diese zeigen häufig Mittelwerte in Einzelfällen auch noch die Standardabweichung oder das Konfidenzintervall. Wie sehr diese einfachen Darstellungen neben der Realität der Daten liegen können, zeigt eindrucksvoll die folgende Arbeit:

Beyond Bar and Line Graphs

Sonntag, 3. Mai 2015

Statistik und p-Wert

Liest man wissenschaftliche Arbeiten dann wird der "Beweis" für die Richtigkeit der Hypothese immer mit dem p-Wert unterlegt. p-Werte Klient als 0,05 gelten in der Regel als beweisend. Jeff Leg und Roger Peng zwei Statistiker von der John-Hopkins in Baltimore haben in einer aktuell in Nature erschienen Arbeit die Sinnhaftigkeit des p-Wertes hinterfragt. Ihre kurze Arbeit betont die Wichtigkeit der gesamten Analyse. Der Artikel ist sehr lesenswert.
statistics-p-values-are-just-the-tip-of-the-iceberg

Donnerstag, 12. Februar 2015

Madelung

Die Madelung Deformität, eine Entwicklungsstörung der Wachstumsfuge der Speiche stellt eine Herausforderung für den Handchirurgen dar.
Meine Kollegen Frank Unglaub und Christian Spies haben in ihrem Handbrief zu dem Thema die wesentlichen Aspekte der Erkrankung zusammengefasst.
Die Zusammenfassung findet sich in den Handbriefen:

Handbriefe

Freitag, 6. Februar 2015

Masern und Impfen

Auch wenn es hier nicht ganz hinpasst, trotzdem wichtig:

Simulation einer Maser-Epidemie

Ausserdem eine schöne Animation zum Thema.
Aktuell nehmen die Masern in Amerika und in Berlin wieder deutlich zu.

Samstag, 31. Januar 2015

Panaritium

Das Panaritium der Fingerbeere ist ein häufige Erkrankung. Bei rechtzeitiger und richtiger Behandlung gibt es wenig Probleme. Zu späte und /oder verkehrte Therapie kann aber zu schwerwiegenden Folgen bis zum Fingerverlust führen.
Der Handbrief zu dem Thema gibt einen kurzen Überblick über Diagnostik und Therapie:
Panaritium (pdf, 794 KB)

Sonntag, 26. Oktober 2014

CRPS-Reflexdystrophie-verhindern

Es gibt bis heute immer noch wenig Erkenntnisse über den genauen Mechanismus der u.a nach Radiusfrakturen zur Reflexdystrophie führt.
Die medikamentöse Therapie und Prophylaxe führt zum Teil zu abstrusen Therapieschemata.
Eine aktuelle Metastudie konnte zwischenzeitlich den prophylaktishen Effekt einer Vitamin-C Gabe nachweisen. Nachlesen kann man die Ergebnisse im Journal of HandSurgery:
1. Malay S, Chung KC. Testing the Validity of Preventing Chronic Regional Pain Syndrome With Vitamin C After Distal Radius Fracture. J Hand Surg Am. 2014;39(11):2251–2257. doi:10.1016/j.jhsa.2014.08.009.
Leider kann auch diese Studie noch keine Aussage über die notwendige Dosierung machen. Die Dosis schwankte in den untersuchten arbeiten zwischen 200 und 1500 mg pro Tag.
Sicher ist die hochdosierte Gabe , speziell bei Patienten mit bekannter Neigung zu CRPS sicher eine Option.

Handchirurgie

Rund um die Handchirurgie

Aktuelle Beiträge

Bewertung von Sehnenverletzungen
Verletzungen der Sehnen sind sehr häufig. Es existiert...
pehahn - 3. Sep, 12:17
Antikoagulantien in der...
Die ansteigende Verbreitung verschiedener Antikoagulantien...
pehahn - 25. Mai, 21:26
Informiert bleiben
Fortbildung ist ohne Zweifel wichtig. Dazu gehört...
pehahn - 20. Feb, 11:59
Operative Therapie bei...
Die aktuellen Ausgabe der Zeitschrift: Operative Orthopädie...
pehahn - 23. Jan, 11:20
Physio und Ergo trifft...
Einladung für die Physiotherapeuten und Ergotherapeuten...
pehahn - 2. Jan, 13:54

Wissenschaft aktuell

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Zugriffe seit 03.04.2010

Status

Online seit 2570 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Sep, 12:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Allgemeines
Autor
DataScience
DRUG
Dupuytren
Handgelenk
Handtherapie
Handwurzel
Impressum
Nerven
Radiusfraktur
Sehnen
Software
Visualisierung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren